Suche
  • intrinsic

Intrinsisch - ja! Nur wie?

Aktualisiert: Apr 24


Wie inspiriere ich Jugendliche zu echtem, intrinsischem Lernen, nachdem sie sich über acht bis neun Jahre in der Schule fast nur mit Erledigen beschäftigt haben und die Lust am Lernen teilweise sehr verschüttet ist?


Wie formuliere ich ein Angebot, damit sie selbst aktiv werden und die Verantwortung zu sich nehmen?


Jetzt in der Coronazeit kann ich als Klassenlehrer und Lernbegleiter an einer 2.Sek B ganz offene Aufträge für das Lernen geben!


Photo: Mesh, Unsplash

Input 1:

THEMA INTRINSISCHE MOTIVATION in einer 'Intrinsic Startsession' einführen.

(Thema wird danach immer wieder aufgenommen)

Einleitung gestalten

Warum dieses Thema?

Intrinsic Herausforderung: wie kann ich intrinsischer mit euch zusammenarbeiten?


Was ist intrinsische Motivation? (Begriffsklärung)

  • Wisst ihr, was intrinsische Motivation bedeutet? Diskussion

  • Motivation, die von innen herauskommt, weil ICH etwas will

  • versus extrinsische Motivation = Motivation, die durch eine «Belohnung» von aussen entsteht

  • Von Person zu Person unterschiedlich!


Weiss ICH, was mich intrinsisch motiviert?

(Diskussion, Erfahrungen teilen) 

Wie finde ich noch besser heraus, für was ICH mich interessiere?

  • Was macht mir extrem Spass? (Denke z.B. an die letzte Woche, was kommt mir in den Sinn?)

  • Auf was habe ICH heute Lust?

  • Wenn ich zurück denke, wann habe ICH das letzte Mal etwas gemacht, von dem ICH mich kaum losreissen konnte?

Diese Fragestellungen dienen nur als Gedankenstütze - die Umsetzung kann mit unterschiedlichen Moderations-Formen angewendet werden


Das Thema intrinsische Motivation eignet sich sehr gut, um dem Thema Berufswahl/Berufsvorbereitung wie folgt näher zu kommen:


Thema Berufswahl/Berufsvorbereitung

  1. Hat jeder bereits eine Wahl getroffen? Wenn nicht, was braucht es noch, um dies tun zu können?

  2. Gibt es etwas, was er oder sie noch zu diesem Beruf herausfinden möchte?

  3. Wie kann ich dies möglichst freudvoll tun? Welche Möglichkeiten habe ich da.

  4. Im Zusammenhang mit der Berufswahl bieten sich die Fragen an, dies einmal für sich zu erforschen.

Photo: Alexis Brown, Unsplash


Input 2:


  1. Mehrere Videoeinladungen: Zur Gruppenfindung zuerst im ganzen Kreis, dann im Gruppenkreis mit wöchentlichem Austausch

  2. Befindlichkeitsrunde, vielleicht selbst beginnen, Beispiele geben, Nachfragen gern erfüllten Tätigkeiten, tiefe Eindrücke, Veränderungen

  3. Zusammenstellen dieser gern erfüllten Tätigkeiten

  4. Wer will in Gruppenarbeit welches Thema der gern erfüllten Tätigkeiten vertiefen? Wer will lieber allein?

  5. Mittel und Resultate bleiben völlig offen

  6. Wo kann die Lehrperson weiterhelfen? Help-Chat

  7. Erfahrungsaustausch beim nächsten Videochat, Gruppenumbildungen wenn gewünscht. Sind neue Themen aufgekommen?

  8. Alternierend


Vorbereitung:

  • Help-Chat erstellen, was können Jugendliche und Lehrperson anbieten? Offen für Alle

  • Videokonferenz via Zoom.us beispielsweise

  • gemeinsame Zeitfenster auf mehrere Wochen reservieren (alternierend Montag, Donnerstag, wöchentlich...)

  • Beispiele: Experimente, Outdoor, Kochen, Fitness/Sport, Handwerk, Spiele


Input 3:

Phase 1: Verstehen des Problems zu

Phase 2: Definieren des Kernproblems

Das Hauptproblem: 'Erledigen'! Über Jahre ist diese Haltung eingeprägt, auch auf wohlgemeinten Lernplänen steht rechts: 'erledigt'. Auch die sinnvolle agile Form Kanban geht auf 'done' hinaus.

Die Alternative heisst in der Kurzform eines Arbeitsplanes 'verstanden' und im persönlichen Portfolio 'Aha: was es mit mir zu tun hat'

Kernproblem: Wie gelangen wir von der Erledigungshaltung zur Verstehenshaltung? - Flächendeckende neue Methodik.

Phase 3: Entwickeln von Lösungsansätzen

Phase 4: Entscheidung und Entwicklung der finalen Lösung

Projektarbeiten sind ideal für SoL. Sie sind in der Aufgabenstellung (Kernidee) differenzierend und motivierend zu gestalten. Michael, als Reallehrer und die LPs der Primar arbeiten fächerübergreifend - somit kann in einem Projekt MU, Sprache, auch Fremdsprachen, sogar Math integriert werden (inkl. Coaching, formatives Feedback und Beurteilung). Die Ergebnisse und Erkenntnisse (Aha) werden in einer geeigneten Form von Portfolio (Prozess- oder Produkt-) dargestellt.


Beispiele Sek:

  • Thema 'Wasser' gem. Lehrplan wird zum Flowprojekt "Wasser ist ein Menschenrecht" (läuft momentan im Coaching auch im Fernunterricht)

  • Rohstoffproblematik" wird zu "Nach uns die Sintflut oder Die Hoffnung stirbt zuletzt?"

  • jeweils mit Bildern für Kernidee und Hotspots sensibilisieren

  • gemeinsam Roadmap mit Themen (Hotspots) erstellen/gestalten

  • Teil-Themen gemäss Bilder durch SuS wählen lassen

  • Auftrag für Portfolio-Arbeit erteilen


Aktiv werden

Schema: intrinsic Campus

116 Ansichten

intrinsic NEWSLETTER ABONNIEREN

  • Schwarz LinkedIn Icon

© 2020 intrinsic