Deine Challenge aus dem Lern- und Bildungsumfeld eingeben –> 5 Monate später Innovation serviert bekommen. 

Ausserhalb innovieren – innerhalb umsetzen:

Jetzt Challenge Owner werden für Studierende im «CAS Edupreneur & Learning Design» 

Challenge-eingeben_und_Text.jpg

Mit einem Investment von CHF 20'000.– deine Challenge als Projekt innovieren lassen und in deiner Organisation umsetzen.

Fragezeichen.jpg
Web_Hintergrund_Edupreneur_light.jpg
Hast du eine Challenge im Bereich Lernen, die du gerne lösen (lassen) würdest? 

Mögliche Fragestellungen für Challenges:

 

  • Wie schaffen wir neue Lernumgebungen, die Mitarbeiter:innen / Schüler:innen intrinsisch motiviert an ihren Aufgaben wachsen lassen?

  • Wie sieht das hybride Trainingskonzept oder Curriculum deiner neuen Lehrlingsausbildung / Mitarbeiter:innenweiterbildung aus?

  • Wie kann eine erfolgreiche Digitalisierung in Schulen ausschauen, die den neusten Standards von Cybersicherheit genügt? 

  • Wie können wir eine digitale Umgebung bauen, die allen Menschen ermöglicht, ihre Kompetenzen und den Erwerb dieser festzuhalten,  aufzuzeigen und zugänglich zu machen?  

  • Wie kreieren wir eine Kultur der Achtsamkeit in unserer Institution?

Mögliche Fragen

(mehr so generell):

 

Wer ist ein Challenge Owner?

Das sind Personen, Organisationen oder Institutionen, die eine Herausforderung an die Studierenden (Edupreneure) des «CAS Edupreneur & Learning Design» stellen. 

 

Was sind die Bedingungen, um bei der Challenge Exploration teilnehmen zu können?

Alle Personen, Organisationen und Institutionen, die sich für Lern-und Bildungsthemen interessieren, können teilnehmen. 

 

Wie funktioniert die Challenge-Freigabe? Nachdem du deine Challenge gestellt hast, publizieren wir diese auf unserer Challenge-Webseite und geben diese für das Public Voting (Mitte Oktober) frei.  

Was passiert, wenn keine Studierenden für die Bearbeitung meiner Challenge gefunden werden?

Das Edupreneur-Programm wiederholt sich jedes Jahr. Falls deine Challenge dieses Jahr nicht dran kommt, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass sie nächstes Jahr bearbeitet wird. Was aber schon klar ist; deine Challenge ist sowieso Teil vom Public Voting und nimmt damit automatisch am Wettbewerb der besten Challenge teil. 

 

Was ist, wenn ich Probleme bei der Formulierung der Challenge habe?

Wir bieten telefonischen Support an, um die Challenge zu formulieren. Alternativ kannst du bei uns einen Workshop zur Erstellung des Challenge Statements buchen. Eine Step-by-Step-Anleitung findest du HIER. 

Web_Hintergrund_Edupreneur_light.jpg

Jetzt Challenge eingeben

Ja genau, und:

Eine ideal gewählte Challenge ist die Grundlage, um kreative Ideen zu entwickeln, die in wirkungsvolle Lösungen münden. Die Challenge sollte anregend sein und verschiedene Lösungen ermöglichen. Zu spezifisch formulierte Herausforderungen leiden daran, dass «Out of the box-Denken» verhindert und disruptiven Ideen und Lösungen kein Raum für Entfaltung gegeben wird. 

Weiter soll bei der Formulierung der Challenge klar werden, welche Personen und Entscheidungsträger:innen die Herausforderung betrifft, und wer von der Lösung profitiert. 

Meine Challenge:

1/2 Personalien

arrow&v

Bei Intrinsic gilt eigentlich immer: bei Fragen, fragen!